Saarländische Buchmesse "Hombuch" 2016

Benjamin Spang an seinem Verkaufstisch auf der saarländischen Buchmesse in Homburg
 

Vom 3. bis 4. September fand in Homburg wieder die saarländische Buchmesse "Hombuch" statt. Diesmal war ich mit einem komplett eigenen Tisch vertreten! :)

Ich habe mich in der Woche davor dazu entschlossen, nur meine Hardcover-Exemplare, die noch von meiner Crowdfundingaktion übrig geblieben waren, zu verkaufen. Das war eine Idee, die aus der Not heraus geboren wurde, da ich zuhause gar keine Taschenbuchexemplare mehr vorrätig hatte. Aber ich war zufrieden damit. Der Besucher hatte ein klares Angebot vor sich. Dieses eine Buch in der normalen und der "speziellen" Version, in der noch Bonusmaterial enthalten ist.

Zusammen mit Buchbloggerin Sabine Creutz (links) und Autorin Sandra Baumgärtner (rechts)

 

Auch über die Gestaltung meines Tisches habe ich mir viele Gedanken gemacht und diese in meinen Instagram-Storys auch dokumentiert. Man konnte dort quasi live dabei sein, wie mein Büchertisch gestalt annahm, denn ich habe ihn zuhause einmal komplett aufgebaut. Probehalber, um zu sehen was ich machen und vor allem, wie ich es verbessern kann.

 

Benjamin Spang zusammen mit Stefanie Bender und Nicole KollingZusammen mit Autorin Stefanie Bender (links) und Autorin Nicole Kolling (rechts)

 

Im Nachhinein freue ich mich sehr, dabei gewesen zu sein. Wie auch im Vorjahr habe ich viele Autoren und Autorinnen getroffen und konnte mich mit ihnen austauschen. Ebenso natürlich mit meinen Lesern, zu denen auch ein paar neue gekommen sind, die mich auf der Messe entdeckt haben.

 

Benjamin Spang zusammen mit Dominik Altherr und Markus, einem alten Bekannten Links seht ihr Dominik Altherr, der auch Testleser meines Romans war. In der Mitte ist Leser Thomas, der mir Capri Sonne brachte. Rechts ist Markus, ein alter Bekannter, der sich meinen Roman kaufte.

 

Besonders gefreut habe ich mich über den Besuch eines Newsletter-Abonnenten, der meinte, dass er nur auf der Messe sei, weil ich es in meinem letzten Newsletter erwähnt hätte. Dafür war er mir sehr dankbar, was mich wiederum sehr gefreut hat :).

Mit der Position meines Tisches war ich diesmal auch extrem zufrieden, denn dieser stand genau gegenüber des Eingangs. Man hatte mich also direkt im Blick, wenn man durch die Tür kam. Gut auch, dass ich mich beim Aufbau noch entschlossen habe, meine Tischdecke nicht auf die schwarze Seite, wie es eigentlich geplant war, zu legen, sondern auf die rote. Das hat die Blicke noch mal mehr auf mich gezogen :).

 

Benjamin Spang zusammen mit der Literatouristin Bianca Über den Besuch der "Literatouristin" Bianca (links) habe ich mich sehr gefreut! :)

 

Auch mit meinen Verkäufen war ich zufrieden, so dass ich am Ende der Messe meine Freundin noch zum Essen eingeladen habe :). Alles in Allem also ein sehr tolles Wochenende. Ich hoffe sehr, dass ich zur Hombuch im Jahre 2017 wieder einen Verkaufstisch habe, um weiterhin neue und alte Leser begeistern zu können :).


 

 

Neuen Kommentar schreiben